Erlach Festival 2020

09./10.05.2020 | 14.00 – 06.00 |  16 STUND MUSIG |
inkl. DiSco für Kinder und JUgendliche

Erlach Festival – das Musikfestival für das Feine und Wertvolle: Einen Nachmittag und eine Nacht bietet Erlach Raum für ein ungeschminktes und intimes Musikerlebnis. Kinder und Jugendliche treffen sich in der Disco. Nachschwärmer/innen tanzen in den Morgen hinein.

The fabulous gipsy dicks

Die «Alter-Ego»-Band von Death by Chocolate spielt oldstyle Rock-n’Roll vom Feinsten, einfach ein bisschen lauter, wilder und etwas abgedrehter. Zusammen mit ihrem Ur-Drummer Tom Züttel bieten diese musikalischen Zeitreisenden die perfekten Voraussetzungen um das Tanzbein zu schwingen und die Festivalparty zum Kochen zu bringen.

The Oldschool

Blues Rock Gäste aus Regensburg, Deutschland. Die Band um Florian Friedl hat ihr Herz dem Rock und Blues der 50er, 60er und 70er verschrieben. 

Ihr „Hauptding“ ist moderner Bluesrock, angereichert mit Ausflügen in andere Genres wie Funk oder härtere Gangarten.

Johannes Stahlich , Bassgitarre | Michael Stahlich , Gitarre, Backings | Ludwig Schwarztrauber , Gitarre, Keybord, Backings | Simon Ziegler , Schlagzeug, Backings |

www.band-oldschool.de

Poffet Trio feat. Thomas Knuchel

Jazz-Standards aus den 40er und 50er Jahren werden neu interpretiert, mit einem Hauch Klassik, ohne jedoch die Tradition zu vernachlässigen.

Mit dem Jazz-Trompeter Thomas Knuchel, bekannt unter anderem durch das Swiss Jazz Orchestra, erhält das Poffet Trio mit Michel Poffet am Kontrabass und David Elias am Schlagzeug eine hochstehende musikalische Ergänzung.

Das Poffet Trio besticht durch die groovige Rhytm Section und das fundierte Klavierspiel sowie durch den weichen und berührenden Gesang. Ein Muss für jeden Jazz-Liebhaber.

www.myriapoffet.ch

Molotow Brass Orkestar

Gregor Krtschek, Trompete | Stephan Fröhlicher, Trompete |  Jan Müller, Basstrompete, Alphorn | Reimar Walthert, Basstrompete | Tobi Zwyer , Tuba, Akkordeon | Dustin Persson, Drums

Fünfmal Blech, einmal Schlagzeug, sechsmal unbändige Spielfreude an der Musik. Die Eigenkompositionen des Sextetts, dessen Mitglieder unterschiedlicher nicht sein könnten, bestechen seit 10 Jahren durch Virtuosität, groovige Rhythmen und die stete Lust, Neues mit Bekanntem zu vermischen. Atemberaubende Tempi verschmelzen mit Balkangrooves, Jodelchörli mit melancholischen Ohrwürmern. Wer das Molotow Brass Orkestar schon einmal live erlebt hat, wird bestätigen, dass die sechs Musiker das spielen, was ihnen Spass macht. Party garantiert! 

brassorkestar.ch

Kurt Zeltner

Seine Stimme erinnert an Nick Cave und Marc Lanegan gleichermassen. Nun legt der Berner Musiker und Maler Kurt Zeltner mit «A Stack Of Black» einen dunklen Stapel Rocksongs vor, der nebst vielen Grauschattierungen auch mit viel schwarzem Humor daherkommt.

www.kurtzeltner.com

Frische Fische

Manuel Schwab, Saxophon | Till Ruprecht, Posaune | Noah Messerli, Gitarre | Tim Heiniger, Piano | Maximilian Nyafli, Bass | Anthony Jakob, Drums | 

Gef(r)ischter grooviger Funk gepaart mit Jazz an einer rassigen Salsa piccante! 

Junge, studierende Musiker aus Bern, die mit Energie und Elan begeistern. Ihre Auftritte sind dank groovigen Eigenkompositionen und ansteckender Freude an der Musik immer ein Highlight.

www.frischefischefunk.ch

The Cousin Sisters

Tanja Wirz |  Nanina Ghelfi

Nanina begeistert schon lange als Rock- und Soulsängerin, spielt Worldmusic, komponiert und taucht beim Mantrasingen in die meditative Seite der Musik ein. Tanja hat sich als Jazz- und Bluessängerin und Multi-Instrumentalistin bei den Red Hot Serenaders einen Namen gemacht. Aber jetzt wollen es die beiden Soul Sisters wissen! Ohne stilistische Scheuklappen haben sie gemeinsame Lieblingssongs ausgesucht und bringen sie mit vereinter Frauen-Stimm-Power, Gitarre, Ukulele und Mandoline auf die Bühne.

Oli Kehrli

Vigilant, in seinen Beobachtungen äusserst scharf, mutig und selbstbewusst treibt Oli Kehrli seine Chansons voran. Dehnt und reizt ihre musikalischen Umrandungen weiter aus, ohne jedoch die Quelle seines geliebten Genres zu vergessen. Reduktion auf ein Minimum steht hier im Mittelpunkt.

Ungefiltert spürt man in seinen Liedern die Liebe und grosse Leidenschaft zum Berner Chansons.

www.olikehrli.ch

Irina & Jones

Irina Mossi Vocals | Jonas Zahnd, Guitar,  Drums

Dieses Duo serviert Soul auf engstem Raum. Möglich macht’s eine abenteuerliche Apparatur aus Pedalen und Schläuchen, die es Jonas Zahnd ermöglicht, gleichzeitig als Gitarrist und Drummer zu figurieren. Frucht davon ist ein durchaus organischer Musikmix, der mal schier unaufhaltsam nach vorn peitscht und mal unwiderstehlich laid back durch die Gegend torkelt. Und der den Nährboden liefert, auf dem Irina Mossi‘s gefühlsvolle Wunderstimme ungehindert gedeihen kann. Diese Kombi eignet sich gerade dann besonders gut,
wenn lediglich eine kleine Bühne zur Verfügung steht, auf der jedoch Grosses geschehen soll. 

Adaya

Adaya Lancha Bairacli, Gesang, Banjo

 Adaya verbindet auf spielerische Weise intuitive Lyrics mit kraftvollen Rhythmen und zeitlosen Klängen. Ihre Lieder erzählen von den andern Seiten der Menschen, von unbekannten Seelen und wegweisenden Gefühlen. Als würden Windgeister und Wettergötter Adayas Töne mitsummen. Es ist Musik voller Sinn und Sinnlichkeit.

 www.adaya.net

Musique Simili

 Juliette Du Pasquier, Violine, Kontrabass & Gesang | Marc Hänsenberger, Akkordeon & Gesang

Wenn das Eigentümliche der Zigeunermusik nicht im eigenständigen Musikgut, sondern in der Auseinandersetzung mit der Musik des jeweiligen Gastlandes besteht, dann macht Musique Simili mit der Zigeunermusik, was die Zigeuner mit dem ungarischen Tschardasch machen: Anreichern, transformieren, parodieren, pathetisieren. Oder schlicht: zum Leben erwecken. Und das kommt dem Original dort am nächsten, wo es sich am weitesten von ihm entfernt.

 www.simili.ch

Schörgeli

Georges Schöre Müller | Daniel Thürler | Alfred Mosimann 

 Schöre Müller (Span) ist Rockmusiker der ersten Stunde. Mit Span hat Schöre die Mundartrock-Szene stark mitgeprägt. Wer kennt nicht den Überhit Louenesee! 

Daniel Thürler und Alfred Mosimann  haben sich in der Folklore einen Namen gemacht und haben schon immer eigene musikalische Wege beschritten. Zusammen ergibt sich eine ganz eigene Musik. Der Mix von Mundart-Songs von Schöre Müller und Kompositionen von Daniel Thürler sind einmalig und fliessen sehr schön ineinander, so dass die Konzerte von Schörgeli zu einem Erlebnis werden.

www.tm-music.ch

Dr. Föön and Band

Röbi Meier, Dr. Föön, Gesang, Gitarre | Christian Süggu Ramseier, Bass, Gesang | Matthias „Willi“ Blaser, Schlagzeug, Gesang | Chrigu Blaser, Gitarre, Gesang

Dr. Föön bläst eingeschlafenen Tanzbeinen den Marsch: mit Rock, Blues, Jazz, Reggae, Afro, Latin und Mundart-Songs. Röbi Meier, Kopf von Dr. Föön, groovt schon seit 21 Jahren mit verschiedenen Schweizer Musikern und sorgt für Durchzug. Mit seiner Formation föönt er auch Ihnen die Wellen ins Haar.

www.drföön.ch

DJ Superfino

DJ Superfino sorgt für eine nächtliche Funk Party und bringt die Leute in einen Wirbelsturm des Grooves.

 

1. Schlosskeller

2. Schloss Esssaal

3. Galerie Mayhaus

4. Chäsi

5. Gemeindekeller

6. Ristorante Margherita

7. Café Mona

8. Stedtlibar

9. Ristorante Ricomincio da me

10. Caveau Marolf

11. Musiklokal

12. Restaurant Amthaus

13. Ofenhaus

14. Ticketumtausch und Information

15. Bäckerei Bill-Salvisberg

16. Insel Pizza Kebap

17. Märit | Wyberschenke

18. Alte Landi Vinelz - Informationsstand

Tickets hier bestellen:

Mai

09mayallday10Erlach Festival 2020in Stedtli und Altstadt Erlach

Hauptsponsoren

Weitere Sponsoren:  Schweizerische Mobiliar, Ins | Marolf Haustechnik, Erlach | Maler Mäder, Ins | 

X